Nahost-Friedensgebet im Vatikan

Kardinal Marx ruft alle Gläubigen in Deutschland zur Teilnahme auf

Bonn, (DBK PM) | 463 klicks

Papst Franziskus wird am kommenden Sonntag, den 8. Juni 2014, Israels Präsidenten Shimon Peres und Palästinenser-Präsident Mahmoud Abbas im Vatikan empfangen, um für den Frieden im Nahen Osten zu beten. Außerdem wird der Ökumenische Patriarch von Konstantinopel Bartholomaios I., der Papst Franziskus in Jerusalem getroffen hatte, an dem Friedensgebet teilnehmen. Dazu erklärt der Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz, Kardinal Reinhard Marx: 

„Bei seinem erst wenige Tage zurückliegenden Besuch im Heiligen Land hat der Heilige Vater, Papst Franziskus, die Repräsentanten Israels und der Palästinenser zu einem Gebet für den Frieden in den Vatikan eingeladen. Es stimmt hoffnungsvoll, dass Präsident Peres und Präsident Abbas zugesagt haben und die Begegnung bereits am bevorstehenden Pfingstsonntag stattfinden wird. Eine Grunderfahrung aller Gläubigen besagt, dass wir aus mancher Sackgasse nicht aus eigener Kraft herausfinden, sondern dazu des Segens Gottes bedürfen, den wir im Gebet erbitten. Diesem Gedanken ist Papst Franziskus gefolgt, als er die Staatsmänner nicht zu politischen Verhandlungen, sondern ausschließlich zum Gebet nach Rom eingeladen hat.

Gläubige in Deutschland und in vielen anderen Ländern haben bereits angekündigt, sich dem bevorstehenden Ereignis im Vatikan in Schweigeminuten oder eigenen Gebeten anzuschließen. Ich bin dankbar für diese Initiativen, zeigen sie doch die lebhafte Sehnsucht nach Frieden, die so viele Menschen überall auf der Welt beseelt. Papst Franziskus hat den ausdrücklichen Wunsch geäußert, dass alle Gläubigen der Welt diesen Moment der Geschichte mit ihrem Gebet begleiten, damit Gott noch intensiver darum gebeten wird, dass Friede im Land Jesu herrsche. Gemeinsam mit meinen Mitbrüdern im Bischofsamt lade ich alle Priester, Diakone, Ordensleute, alle Kirchengemeinden und Gläubigen in unserem Land ein, dem Wunsch von Papst Franziskus nachzukommen und sich am Pfingstsonntag der Bitte um Frieden im Gebet anzuschließen.“ 

Hinweis:

Die Einladung zu dem Friedensgebet von Papst Franziskus finden Sie als pdf-Datei im Internet unter www.dbk.de.