Nationaldirektoren der Päpstlichen Missionswerke aus allen Kontinenten auf dem Weg nach Rom

Vom 13. bis 18. Mai tagt die Jahresgeneralversammlung der Päpstlichen Missionswerke

Rom, (ZENIT.org) | 410 klicks

Mit der Begrüßung durch Kardinal Fernando Filoni, Präfekt der Kongregation für die Evangelisierung der Völker, beginnt am Montag, dem 13. Mai, die Jahresvollversammlung der Päpstlichen Missionswerke, so berichtet der Fidesdienst. Auf das Grußwort des Kardinals folgt die Ansprache von Erzbischof Protase Rugambwa, beigeordneter Sekretär der Kongregation und Präsident der Päpstlichen Missionswerke.

Im Exerzitien-Haus der Salesianer von Don Bosco in der römischen Via della Pisana, wo die Versammlungsarbeiten stattfinden, kommen die Nationaldirektoren der Päpstlichen Missionswerke aus allen Kontinenten zusammen. An den Arbeiten nehmen auch der Präsident und die Generalsekretäre der vier Päpstlichen Missionswerke teil. Die ersten Versammlungstage, am 13. und 14. Mai, sind pastoralen Themen gewidmet.

Am Mittwoch den 15. Mai beginnt der verwaltungstechnische Teil der Versammlung in dessen Rahmen die Generalsekretäre der Päpstlichen Missionswerke ihre Jahresberichte vorlegen, eine Bilanzvorhersage für das Jahr 2013 und die eingegangenen Bezuschussungsanträge vorgestellt werden. Zunächst ergreifen der Generalsekretär des Päpstlichen Werkes für die Glaubensverbreitung, P. Timothy Lahane SVD, und der Verwaltungsbeauftragte der Päpstlichen Missionswerke, Prälat Silvano Rossi, das Wort.

Am Donnerstag, dem 16. Mai, berichten der Generalsekretär des Apostel-Petrus-Werkes, Prälat Jan Dumon, und die Generalsekretärin der Kindermissionswerke, Frau Dr. Baptistine Ralamboarison, und der Generalsekretär der Missionsunion des Klerus, P. Vito Del Prete, über die Tätigkeit der von ihnen geleiteten Werke. Im Rahmen der Versammlungsarbeiten findet auch eine Präsentation der Tätigkeit des Fidesdienstes statt. Am Freitag, den 17. Mai sollen die Versammlungsteilnehmer und die Mitarbeiter der Päpstlichen Missionswerke von Papst Franziskus in Audienz empfangen werden.