Neue Wege in der Katechese: EWTN produziert deutschsprachige Talkshow

„Glauben ist schön - Briefe an Kerstin“ von Pfarrer Winfried Henze

| 1391 klicks

ROM, 10. November 2008 (ZENIT.org).- In den Studios des katholischen Fernsehsenders EWTN in Birmingham, Alabama (USA), ist Anfang Oktober die vierte und letzte Staffel von Gesprächssendungen mit dem Familienkatechismus Glauben ist schön aufgezeichnet worden.

Mit „Glauben ist schön - Briefe an Kerstin“ hat Pfarrer Winfried Henze, langjähriger Redakteur der Hildesheimer Kirchenzeitung, den Erwachsenen-Katechismus der Deutschen Bischofskonferenz mit Unterstützung von dessen Verfasser, dem heutigen Kurienkardinal Walter Kasper, in eine leicht verständliche Brief-Form umgesetzt.

Das Buch hat vor allem als Taschenbuch-Ausgabe, weite Verbreitung gefunden. Die Gesamtauflage liegt jetzt bei 222.000 Exemplaren. Übersetzungen erschienen in ungarischer, polnischer, kroatischer und spanischer Sprache.

In 14 jeweils halbstündigen Gesprächen hat der Pfarrer Henze mit zwei Jugendlichen noch einmal Themen seiner „Kerstin-Briefe“ erörtert. Damit ist der gesamte Inhalt seines Werkes in rund 50 Folgen für das deutschsprachige Programm von EWTN profuziert worden.

Die neue Staffel soll im kommenden Jahr gesendet werden. Mit dieser Produktion versucht der Sender eine neue Form der Glaubensverkündigung. Während zunächst an Lesungen aus dem Katechismus gedacht war, setzten sich die deutschen Mitarbeiter des Senders - Christina Blumrath aus Köln und Martin Rothweiler aus Bonn - sowie die Amerikanerin Deborah Piroch, die bei EWTN für die deutschsprachigen Sendungen zuständig ist, von Anfang an für eine Form ein, bei der der Priester im Gespräch mit einem oder zwei Jugendlichen die Glaubensinhalte erklärt.

EWTN (Eternal Word Television Network) ist ein aus Spenden finanzierter Fernsehsender mit einem englischen und einem spanischen 24-Stunden-Programm, das per Satellit weltweit ausgestrahlt wird. Er gilt als größte religiös geprägte TV-Station der Welt. Seit einigen Jahren gibt es auch einen deutschsprachigen Ableger, der seit Anfang 2008 über den Astra-Satelliten zu empfangen ist und so ein ständig wachsendes Publikum erreicht.

EWTN lässt sich folgendermaßen empfangen: EWTN Europe International (mit deutschem Tonsignal) Satellit: Astra 1KR 19,2° Ost Transponder: 22 Frequenz 11538 MHz Symbol Rate: 22000.

Die Sendungen der ersten bis dritten Staffel werden an folgenden Tagen gesendet:

1. und 2. Staffel: Montag um 19.00 Uhr (im Wechsel)
3. Staffel: Dienstag um 18.30 Uhr bzw. Samstag um 19.30 Uhr (Wiederholung von Dienstag)
Die Sendungen der 4. Staffel werden voraussichtlich im Frühjahr 2009 gesendet werden.