Neuer Direktor des päpstlichen Fernsehsenders ist Dario Edoardo Viganò

P. Federico Lombardi als Direktor des Vatikansenders CTV abgelöst

Rom, (ZENIT.orgRV) | 773 klicks

Papst Benedikt XVI. hat Dario Edoardo Viganò, Professor für Theologie und Kommunikation an der Päpstlichen Lateranuniversität, zum neuen Direktor des Vatikanischen Fernsehsenders CTV (Centro Televisivo Vaticano) ernannt, wie das vatikanische Presseamt an diesem Mittag bekannt gab. Der 1962 in Rio de Janeiro geborene Viganò ist Priester der Erzdiözese Mailand, geweiht von Kardinal Martini, und löst Pater Federico Lombardi SJ an der Spitze des Vatikansenders ab. Zugleich wird er Sekretär des CTV-Verwaltungsrates. P. Lombardi bleibt weiterhin Generaldirektor von Radio Vatikan und Sprecher des Heiligen Stuhls.

Zudem ernannte Papst Benedikt XVI. Angelo Scelzo zum Vizedirektor des vatikanischen Pressesaals. Scelzo war bisher Untersekretär im Päpstlichen Rat für die Sozialen Kommunikationsmittel. Scelzo wird im vatikanischen Presseamt neben Pater Ciro Benedettini, der seine Position beibehält, für die Akkreditierungen von Journalisten zuständig sein. Er stammt aus dem süditalienischen Salerno und ist einer der wenigen Laien in vatikanischer Führungsposition. In den 1980er-Jahren war er Redaktionssekretär der Vatikanzeitung „Osservatore Romano" und nach 1993 deren stellvertretender Chefredakteur. 1997 wurde er Medienbeauftragter des Heilig-Jahr-Komitees.