Niederländische Jugendliche erhalten Grüße vom Papst

Jugendfestival bei Nieuwkuijk

Rom, (ZENIT.org) Maike Sternberg-Schmitz | 184 klicks

Wie der Vatikan heute bekanntgab, hat Papst Franziskus an diesem Wochenende seine Grüße an die Teilnehmer des niederländischen katholischen Jugendfestivals ausrichten lassen, das dieses Jahr unter dem Thema „Neu, rein und durchdringend“ im Kloster Marienkroon bei Nieuwkuijk (Provinz Nordbrabant) stattfand.

In seiner Botschaft schrieb er an die Jugendlichen, ein Leben ohne Glauben, ohne etwas, das man verteidigen müsse, sei kein Leben, sondern ein Sich-Durchschlagen. Er fügte hinzu, Jesus liebe jeden mit unendlicher Liebe und mit seinem Tod sowie der Auferstehung habe er seine unendliche Barmherzigkeit deutlich gemacht. Er schrieb:

„Wenn wir Jesus in seiner Armut, seiner Reinheit des Herzens und seiner Barmherzigkeit betrachten, verstehen wir die Schönheit unserer christlichen Berufung und scheuen uns nicht davor, uns dem Weg, der zu wahrem Glück führt, anzunähern.“

Indem er Benedikt XVI. zitierte fügte er hinzu:

„Habt keine Angst vor Christus, er nimmt euch nichts und gibt euch alles.“

Abschließend schrieb Papst Franziskus, bevor er in seiner Botschaft an das kommende Treffen zum Weltjugendtag in Krakau 2016 erinnerte:

„Die jungen Menschen wollen intensive Erfahrungen machen. Ich mache euch Mut, die Worte Gottes ernst zu nehmen. Sagt Nein zu einer vergänglichen Kultur, oberflächlich und aussondernd; zu einer Kultur, die euch nicht als stark ansieht, die euch für unfähig hält, die großen Herausforderungen des Lebens anzunehmen. Denkt in großen Dimensionen!“