Nightfever bei den Olympischen Spielen in London

Angebot zum Verweilen und zur Besinnung in St. Patrick

| 1180 klicks

LONDON, 27. Juli 2012 (ZENIT.org). - Während bald in London Scharen von Olympiabegeisterten über zwei Wochen lang sowohl die Sportstätten besuchen als auch die bekannten Attraktionen und das Nachtleben dieser Großstadt erkunden werden, wird von dem Nightfever-London-Team ein zusätzliches Angebot mit tiefergehendem Sinn erarbeitet: Über sechs Tage hinweg wird es jeden Abend in der Kirche St. Patrick in Soho Square nach der Abendmesse um 18.00 Uhr ein Nightfever-Event bis 22.00 Uhr für die Besucher aus aller Welt geben.

Von Sonntag, den 5. August, bis Freitag, den 10. August, ist jedermann eingeladen, in die Kirche zu kommen und bei ruhiger Musik und Kerzenschein sein Leben zu überdenken und den christlichen Glauben von einer neuen Seite kennen zu lernen: Man kann dort eine Kerze anzünden, ein Gebet notieren, ein Wort Gottes aus einer Sammlung ziehen und vor allem sein geistliches Leben neu entdecken. Welche Angebote man wahrnimmt, bleibt einem selbst überlassen. Auch kann man so lange bleiben, wie man möchte: wenige Minuten, eine Viertelstunde oder gar den halben Abend.

Die Idee zu den Nightfever-Abenden wurde im Anschluss an den Kölner Weltjugendtag 2005 geboren, wo er zu ersten Mal stattfand. Aus einem ursprünglich einmalig geplanten Abend wurde ein so großer Erfolg, dass das Ereignis inzwischen in über 30 Städten angeboten und von zahlreichen Bischöfen Deutschlands unterstützt wird und sich nun sogar international verbreitet. In London fand das erste Nightfever im Februar 2012 statt (ZENIT berichtete) und wird seitdem an diesem Ort alle zwei Monate angeboten.

Diana Nefiodow

Mehr Informationen hier.