Noviziat der Ordensgemeinschaft der Legionäre Christi kann nach Alzgern umziehen

Neues Haus der Kongregation in Neuötting

| 1277 klicks

BAD MÜNSTEREIFEL, 20. September 2011 (ZENIT.org). - Am 15. September hat der Stadtrat von Neuötting den Verkauf der ehemaligen Hotelberufsfachschule „Bavaria“ an die katholische Ordensgemeinschaft der Legionäre Christi genehmigt. Dem Vorhaben der Kongregation, nach Alzgern umzuziehen, hatte im Vorfeld auch der Passauer Bischof Schraml zugestimmt. Die Ordensgemeinschaft wird das Gebäude in Zukunft als Noviziat und als Einkehrtagshaus für die Ordensmitglieder der gesamten Provinz West- und Mitteleuropa nutzen. Sowohl die Vertreter der Stadt Neuötting, als auch des Bistums Passau und der Ordensgemeinschaft äußerten sich zufrieden mit dem Abschluss der Verhandlungen.

Seit gut einem Jahr führte die Leitung der hiesigen Ordensprovinz der Legionäre Christi Gespräche mit dem Bistum Passau und der Stadt Neuötting Gespräche, die schließlich in konkrete Vertragsverhandlungen mündeten.

Zunächst war von Seiten der Ordensgemeinschaft dem Bistum Passau das Vorhaben umfassend vorgestellt wurden. Bischof Schraml konnte die offizielle Anfrage positiv beantworten und dem Wunsch der Legionäre Christi zustimmen, im Bistum Passau ein Noviziat zu errichten.

In den darauffolgenden Verhandlungen mit der Stadt Neuötting haben sich die beiderseitigen Vorstellungen schließlich konkretisiert. In diesem Zusammenhang waren Gespräche mit allen Besitzern der Immobilie geführt worden.

Anfang September konnte die Ordensgemeinschaft das Vorhaben allen Vertretern der Stadt Neuötting, der Kirchenverwaltungen und Pfarrgemeinderäte von Neuötting und Alzgern in einer eigenen Sitzung vorstellen. Eine bürgernahe Vorstellung für die Anwohner in Alzgern wird für den Herbst 2011 geplant.

Der Schulbetrieb der ehemaligen Hotelberufsfachschule „Bavaria“ ruht seit neun Jahren. Vor ungefähr zehn Jahren wurde das Insolvenzverfahren eingeleitet. Die Ordensgemeinschaft der Legionäre Christi wird das Gebäude im Anschluss an einige noch erforderliche Umbau- und Renovierungsarbeiten als Noviziat und Einkehrtagshaus für den ordenseigenen Bedarf nutzen. Dazu wird das seit 1995 in Bad Münstereifel (Erzbistum Köln) angesiedelte Noviziat nach Alzgern umziehen. Die Niederlassung in Bad Münstereifel bleibt mit der dortigen Internatsschule erhalten. Der Einzug in Alzgern wird voraussichtlich im Frühsommer 2012 erfolgen.

Die Legionäre Christi sind eine 1941 in Mexiko gegründete junge Ordensgemeinschaft in der katholischen Kirche, eine Kongregation päpstlichen Rechts. Seit 1988 wirken sie in Deutschland und haben heute Niederlassungen in Bad Münstereifel (Noviziat) und Düsseldorf. Gemeinsam mit der Apostolatsbewegung Regnum Christi sind sie derzeit in 16 deutschen und österreichischen Bistümern tätig.

Das Noviziat stellt einen der ersten Schritte auf dem Ausbildungsweg eines Ordensmannes in der Kongregation dar. Diese zweijährige Probezeit gibt den jungen Männern die Möglichkeit, in der Stille und Zurückgezogenheit des Noviziates ihrer Berufung zum Ordensleben und Priester weiter gezielt nachzugehen. Geprägt ist diese Phase insbesondere durch Gebet, die Vertiefung der eigenen Beziehung zu Gott, der Kenntnis der Kongregation, ihrer Spiritualität und pastoralen Arbeitsbereiche. Auch Sport und körperliche Arbeit bilden einen festen Bestandteil des Ausbildungsprogrammes. Am Ende der Probezeit legen die jungen Männer, die sich ihrer Berufung sicherer geworden sind, ihre ersten zeitlichen Gelübden der Armut, Keuschheit und des Gehorsams für drei Jahre ab.

Das Haus in Alzgern soll auch zum Treffpunkt für die Mitglieder der gesamten Ordensprovinz werden. Die Priester, die in Deutschland und Österreich  arbeiten, werden ihre monatlichen Einkehr- und Gemeinschaftstage dort verbringen. Auch die Mitbrüder der übrigen zur  Provinz gehörenden Länder (Irland, Frankreich, Holland, Schweiz, Polen und Ungarn) werden sich dort zu Exerzitien, Erholungstagen und Besprechungen treffen.

Ortstermin für die Presse

Am Montag, den 19. September, zwischen 15.30 und 16.30 Uhr waren die Vertreter der Presse zu einem Ortstermin eingeladen. Bei dieser Gelegenheit wurde der Presse die Örtlichkeit vorgestellt. Anwesend waren u.a. Vertreter der Stadt Neuötting, der Generalvikar des Bistums Passau, Dr. Klaus Metzl, der Ordensprovinzial der Legionäre Christi, P. Sylvester Heereman LC, und der Novizenmeister, P. Konstantin Ballestrem LC. Im Mittelpunkt stand eine ausführliche Präsentation des Noviziates. Es wurden Presse-Mappen zur Verfügung gestellt.

Neue Adresse:

Legionäre Christi

Emmertinger Straße 12

84524 Neuötting