Nuntius Nikola Eterović in Deutschland eingetroffen

Neuer Vatikan-Vertreter heute von Kardinal Woelki willkommen geheißen

Bonn, (DBK PM) | 455 klicks

Der neue Apostolische Nuntius in der Bundesrepublik Deutschland, Erzbischof Nikola Eterović, ist heute in Berlin eingetroffen. Am Flughafen Berlin-Tegel wurde er von Kardinal Rainer Maria Woelki, Weihbischof Dr. Matthias Heinrich, Weihbischof em. Wolfgang Weider und dem Sekretär der Deutschen Bischofskonferenz, Pater Dr. Hans Langendörfer SJ, begrüßt. Papst Franziskus hatte Erzbischof Eterović vor wenigen Wochen zum Nachfolger des Apostolischen Nuntius Erzbischof Jean-Claude Périsset berufen. 

Kardinal Woelki hieß Nuntius Eterović in der Hauptstadt und im Erzbistum Berlin willkommen: „Als Bischof in der Hauptstadt begrüße ich den Apostolischen Nuntius auch als meinen Nachbarn. Jeder fünfte Katholik in Berlin ist nicht-deutscher Herkunft, auch das ein Zeichen für die katholische Weltkirche, die der Vertreter des Papstes in besonderer Weise repräsentiert. Wie auch seine Vorgänger lade ich ihn sehr herzlich ein, sich hier Zuhause zu fühlen als Bruder im Glauben.“ Pater Dr. Langendörfer SJ übermittelte dem neuen Nuntius die Grüße des Vorsitzenden der Deutschen Bischofskonferenz, Erzbischof Dr. Robert Zollitsch. „Wir freuen uns auf eine vertrauensvolle Zusammenarbeit. Erzbischof Zollitsch freut sich, Sie schon bald im Kreis der Deutschen Bischofskonferenz begrüßen zu können. Die Beziehungen zwischen der Apostolischen Nuntiatur und der Deutschen Bischofskonferenz sind ausgezeichnet. An diesem vertrauensvollen Miteinander wollen wir weiter arbeiten“, so Pater Langendörfer. 

Bereits unmittelbar nach der Ernennung hatte Erzbischof Zollitsch an Nuntius Eterović geschrieben: „Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit und werden Sie mit all unseren Kräften unterstützen, die Brücken zwischen Rom und unserem Land weiter auszubauen. Die Erfahrung von über 30 Jahren im diplomatischen Dienst des Heiligen Stuhls und in der römischen Kurie werden Sie nach Deutschland mitbringen. Ihr bisheriges internationales Wirken wird Ihnen für den Dienst in unserem Land eine große Hilfe sein. Ich bin dankbar für unsere bisherigen Begegnungen, vor allem während der Bischofssynode zur Neuevangelisierung, an der ich im vergangenen Jahr in Rom teilnehmen konnte.“ 

Erzbischof Eterović wurde 1951 im heute kroatischen Pucisca geboren. 1980 trat er in den Diplomatischen Dienst des Heiligen Stuhls und war unter anderem Nuntius in der Ukraine. Von 2004 bis 2013 war Eterović Generalsekretär der Bischofssynode in Rom.