Offensein für das Priestertum: Zeichen der Hoffnung aus dem Glauben

Botschaft von Papst em. Benedikt XVI. zum 50. Weltgebetstag um geistliche Berufungen am 21. April 2013

Vatikanstadt, (ZENIT.org) | 584 klicks

Am 6. Oktober 2012 hatte Benedikt XVI. seine Botschaft zum 50. Weltgebetstag für geistliche Berufungen am 21. April 2013, dem vierten Sonntag in der Osterzeit, verkündet.

Der „Weltgebetstag für geistliche Berufungen" wurde von Papst Paul VI. Im Jahr 1964 eingeführt. Anlässlich dieses Gebetstages am jeweils vierten Sonntag in der Osterzeit richtet sich der Papst jährlich mit einer eigenen Botschaft an die Gläubigen. Den 50. Weltgebetstag stellte Benedikt XVI. unter das Motto: „Berufungen – Zeichen der Hoffnung aus dem Glauben“.

Zur vollständigen Botschaft hier.