Olympiastadion: Messe für die Heilige Kirche

Liturgische Texte

| 875 klicks

VATIKANSTADT, 22. September 2011 (ZENIT.org). – Das liturgische Amt des Heiligen Stuhls gibt folgendes bekannt: Der wichtigste Teil der Apostolischen Reise von Benedikt XVI. ist die Feier der Liturgie. Sie ist der Höhepunkt, dem das ganze Tun der Kirche zustrebt, und zugleich die Quelle, aus der all ihre Kraft strömt (vgl. II. Vatikanisches Konzil, Konstitution über die heilige Liturgie »Sacrosanctum Concilium, Nr. 10).

Im Berliner Olympiastadion wird Papst Benedikt XVI., wie bereits sein Vorgänger, der selige Papst Johannes Paul II. am 23. Juni 1996 anlässlich der Seligsprechung von Dompropst Bernhard Lichtenberg und Karl Leisner, die heilige Eucharistie feiern. Die liturgischen Texte sind den heiligen Messen für besondere Anliegen entnommen. Das Formular ist von der Messe „für die Heilige Kirche“; als Eucharistisches Hochgebet wird der auf die Traditio Apostolica (um 215 n. Chr.) zurückgehende Text II in lateinischer Sprache verwendet. Als Präfation wurde, entsprechend dem Messformular, die Präfation Communis V ausgewählt.