Panama: Spanischer Priester ermordet

Dreizehnter Priestermord auf dem amerikanischen Kontinent

Rom, (ZENIT.org) | 225 klicks

Ein spanischer Priester, der siebzigjährige Pater Aníbal Gómez, wurde in Colon, an der karibischen Küste Panamas, ermordet. Der Missionar fiel einem brutalen Raubüberfall zum Opfer. 

Die örtliche Polizei meldete, der Körper des Priesters zeige die Spuren ungehemmter Gewalteinwirkung: Messerstiche, Schläge und Fesselung. 

Der Überfall fand in der Wohnung des emeritierten Bischofs Msgr. Carlos María Ariz statt, der zum Zeitpunkt des Überfalls nicht zuhause war. Pater Gómez übte seine missionarische Tätigkeit an der lokalen Marienkirche aus. 

Nachdem Bischof Ariz aus Altersgründen zurückgetreten war, wurde die Leitung Diözese vorübergehend Msgr. Oscar Mario Brown anvertraut. 

Pater Aníbal Gómez ist der dreizehnte Priester, der im Laufe dieses Jahres auf dem amerikanischen Kontinent ermordet wurde.