Papst Benedikt erinnert beim Angelus an Opfer der Naturkatastrophen auf Madagaskar

Gebet und Mitleiden mit der "geliebten Bevölkerung Madagaskars"

| 578 klicks

VATIKANSTADT, 11. März 2012 (ZENIT.org). - Papst Benedikt XVI. hat nach dem sonntäglichen Angelusgebet die internationale Gemeinschaft zu großzügiger Hilfe für die Opfer der Naturkatastrophen in Madagaskar aufgerufen. Bei mehreren Tropenstürmen innerhalb weniger Tage waren mindestens 100 Menschen im Südosten der Insel ums Leben gekommen, mehrere hunderttausend Menschen wurden obdachlos.

Er versicherte die am schwersten geprüften Familien seines Gebets und ermunterte die internationale Gemeinschaft zu großzügiger Hilfe, um die Schäden der Infrastruktur und der Landwirtschaft zu beheben.