Papst Benedikt XVI. berief 8 Frauen als Beraterinnen der Bischöfe

27 Frauen nehmen insgesammt als Teilnehmerinnen der Bischofssynode für Afrika teil

| 1311 klicks

ROM, 1. Oktober 2009 (ZENIT.org).- Papst Benedikt XVI. hat bestimmt, dass 27 Frauen an der bevorstehenden Zweiten Sonderversammlung der Bischofssynode für Afrika teilnehmen werden. Das Thema der Synode, die am Sonntag in Rom beginnt ist: „Die Kirche in Afrika im Dienst der Versöhnung, der Gerechtigkeit und des Friedens 'Ihr seid das Salz der Erde... Ihr seid das Licht der Welt' (Mt 5,13.14)" .

Für die insgesamt 39 abstimmungsberechtigte Mitglieder des Episkopats, die mehrheitlich aus Afrika stammen, hat der Papst Benedikt XVI. acht Frauen als so genannte „Experten“ (lateinisch „adiutores secretarii specialis“, Unterstützer des Sondersekretärs) ernannt, die neben 20 Männern aktiv an der Synode teilnehmen werden. 19 Frauen wurden als „Hörerinnen“ („auditores“) zur vom 4. bis 25. Oktober tagendne Synode in Rom berufen.

Unter den acht Frauen aus sieben afrikanischen Ländern, die von Papst Benedikt XVI. bei der kommenden Außerordentlichen Bischofssynode für Afrika als offizielle Beraterinnen der Synodenväter bestellt wurden, befinden sich fünf Ordensfrauen in leitenden Positionen aus Senegal, Eritrea, Uganda, Nigeria und der Demokratischen Republik Kongo.

Drei hochkarätige Frauen, die führend in Laienorganisationen tätig sind stammen aus Burundi, Nigeria und Tansania.

Aufgabe der Bischofssynode ist es, die Verbindung des Weltepiskopats mit dem Papst durch geeignete Beratung der Verhandlungsthemen im Hinblick auf Glaube, Sitte und Disziplin zu fördern. In „außerordentlicher" Weise kann der Papst der Bischofssynode für bestimmte Fälle Entscheidungsgewalt übertragen; ihm ist es vorbehalten, solche Entscheidungen in Kraft zu setzen (CIC, can. 342, 343).

Beraterinnen:

-- Sr. Anne Beatrice Faye CIC, Beraterin der Schwestern Unserer Lieben Frau von der Unbefleckten Empfängnis, Senegal.

-- Mariam Paul Kessy, nationale Koordinatorin von „Christian Professionals Tansania" (CPT) und Sekretärin der Kommission Justitia et Pax der Bischofskonferenz von Tansania.

-- Sr. Elisa Kidane SMC, Beraterin der Comboni-Missionare, Eritrea.


- Sr. Mariä Nakato SMR, Beraterin der Gesellschaft Unserer Lieben Frau von der Hilfe aller Christen, Uganda.

-- Yvonne Ndayikeza, nationale Koordinatorin von Bewegungen der Katholischen Aktion in Burundi und ständige geschäftsführende Sekretärin der Kommission für das Apostolat der Laien, Bujumbura, Burundi.

-- Sr. Teresa Okure SHCJ, Studiendekanin der Fakultät für Theologie an der Katholischen Institut für Westafrika (CIWA), Port Harcourt, Nigeria.

-- Felicia Onyeabo, nationale Präsidentin der katholischen Frauenorganisation, Nigeria.

-- Sr. Liliane Sweko Mankiela SND de N., Beraterin der Schwestern Unserer Lieben Frau von Namur, Kinshasa, Demokratische Republik Kongo.