Papst Benedikt XVI. feiert Vesper mit dem Erzbischof von Canterbury in Rom

Vom Celio-Hügel aus entsandte Gregor der Große den Apostel der Angelsachsen

| 1057 klicks

ROM, 9. März 2012 (ZENIT.org). – Am Samstag, dem 10. März, wird Papst Benedikt XVI. in der römischen Basilika „San Gregorio al Celio" gemeinsam mit Rowan Williams, dem Erzbischof von Canterbury und Ehrenprimas der anglikanischen Kirchengemeinschaft, einen ökumenischen Vespergottesdient feiern. Dieser hält sich vom 10. bis 12. März zu Besuch in Rom auf.

Im Anschluss an die Liturgie werden sich der Heilige Vater und Erzbischof Williams in die berühmte Gregor-Kapelle von „San Gregorio" begeben, um dort gemeinsam ein Licht als Ausdruck ihres Wunsches nach Einheit zu entzünden. 

Die auf dem Celio-Hügel gelegene Basilika ist dem heiligen Papst Gregor dem Großen (540-604) geweiht und gehört zum dortigen Kamaldulenser-Kloster. Sie erinnert an die gemeinsame Geschichte von Anglikanern und Katholiken: Von hier aus entsandte Gregor im Jahr 597 den Benediktiner Augustinus, der als Apostel der Angelsachsen gilt, als Missionar nach Britannien.

Der Namensvetter des großen Kirchenlehrers Augustinus von Hippo wurde später der erste Erzbischof von Canterbury. Erzbischof Rowan Williams ist sein 103. Nachfolger. [jb]