Papst entzündet Lichter des weltgrößten Weihnachtsbaums mit iPad

Ereignis am Vorabend des Festes der Unbefleckten Empfängnis am 8. Dezember

| 1099 klicks

VATIKANSTADT, 15. November 2011 (ZENIT.org/CNS). – Mit einem iPad wird Papst Benedikt XVI. die Lichter des größten elektronischen Weihnachtsbaums der Welt in der italienischen Stadt Gubbio anschalten, ohne sein Heim im Vatikan verlassen zu müssen.

Die Stadt Gubbio und die Diözese Gubbio gaben bei einer Pressekonferenz am 12. November bekannt, dass der Papst den Baum durch einen Videolink des Vatikanischen Fernsehzentrums beleuchten werde. Das Baumbeleuchtungs-Ereignis wird am Abend des 7. Dezember in der Nacht vor dem Fest der Unbefleckten Empfängnis stattfinden.

Von seiner Wohnung in der Vatikanstadt aus wird der Papst durch einen iPad 2 den Baum zum Strahlen bringen. Davor wird der Papst den Bürgern von Gubbio eine Videobotschaft übermitteln, in der er den Freiwilligen des Komitees und allen Organisatoren des Ereignisses dankt, die seit Jahrzehnten die Beleuchtung installieren.

Der elektronische Baum am Mount Igino misst mehr als 2.000 Fuß und verbraucht mehr als 25.000 Fuß Elektrokabel. Er wurde im Jahr 1981 installiert und 1991 als größter Baum der Welt ins Guinnessbuch der Rekorde aufgenommen.

Die Illuminierung dauert jeweils bis zum Fest Epiphanie.

[Copyright © 2011 Catholic News Service www.CatholicNews.com, Veröffentlicht mit Erlaubnis von CNS]