Papst Franziskus Ehrenbürger von Rio de Janeiro

Begrüßung brasilianischer Sportler

Rio de Janeiro, (ZENIT.org) Luca Marcolivio | 330 klicks

Am gestrigen Tag ist Jorge Mario Bergoglio Ehrenbürger von Rio und Pate der nächsten Sommerolympiade geworden. Die Zeremonie der Übergabe der Schlüssel von Rio de Janeiro bot für Papst Franziskus die Gelegenheit, der ein großer Fußballfan ist, gesunde Sportatmosphäre zu erleben.

Nachdem der Heilige Vater eine Privatmesse in der Residenz von Sumaré gefeiert hatte, begab er sich gegen 9.45 Uhr zum „Palácio da Cidade, das Rathaus, wo er vom Bürgermeister von Rio, Eduardo Paes, empfangen wurde.

Während er den Hauptsaal durchschritt, wurde der Heilige Vater von einigen Athleten begrüßt, die in besonderer Weise den brasilianischen Sport repräsentieren. Darauf zeigte sich der Papst auf dem Balkon des Rathauses, wo der der Bürgermeister ihm die Schlüssel überreichte.

Dort segnete Papst Franziskus die im Garten aufgestellten offiziellen Fahnen der Olympischen und Paraolympischen Spiele, die im Jahr 2016 in Rio de Janeiro stattfinden werden. „Wir haben soeben die Fahnen und die Andachtsbilder gesegnet. Guten Tag!“, sagte der Papst vom Balkon. „Danke, dass ihr hier seid in diesem Moment, und von ganzem Herzen werde ich euch alle, eure Familien, die Familien, alle segnen. Betet für mich.“

An der Segnung der Fahnen nahmen junge Athleten als Stellvertreter für die Fußballweltmeisterschaft 2014 und die Olympiade teil.