Papst Franziskus empfängt Religionsvertreter aus Zentralafrika

Dialog für den Frieden

Rom, (ZENIT.org) Britta Dörre | 254 klicks

Am Ende der Generalaudienz, die gestern Vormittag auf dem Petersplatz stattfand, fand ein Treffen von Papst Franziskus mit Vertretern der „Plattform religiöser Vertreter für den Frieden“ statt. Der Gruppe, die aus Zentralafrika kam, gehörten Msgr. Dieudonné Nzapalainga, Erzbischof von Bangui, der Pfarrer Nicolas Grékoyamé-Gbangou, Präsident der Evangelischen Kirchen, und der Imam von Bangui, Oumar Kobine Layama, an.

Seit geraumer Zeit setzen sich die drei Religionsvertreter für den Frieden in ihrem Land ein und suchen den Dialog und Treffen mit Vertretern aus aller Welt. Der Heilige Vater habe die Geistlichen ermutigt, dem Volk nah zu sein, vereint zu bleiben und jeder Spaltung entgegenzuarbeiten. Er hätte versichert, während des heutigen Treffens mit dem US-Präsidenten Obama über die Situation in Zentralafrika zu sprechen. Die drei Geistlichen waren vor der Generalaudienz vom Kardinalstaatssekretär Pietro Parolin empfangen worden.