Papst twittert Unterstützung für Pro-Life Marsch

Benedikt XVI nimmt aus der Ferne an diesem Marsch teil

Vatikanstadt, (ZENIT.org) | 807 klicks

Benedikt XVI. versicherte die hunderttausenden Pro-Life Marschierer, die am vergangenen Freitag in Washington (U.S.A.) demonstrierten, seiner geistigen Unterstützung.

Der Heilige Vater veröffentlichte über Twitter folgende Botschaft: „Ich nehme aus der Ferne an diesem Marsch teil und bete, dass die politische Führungsschicht sich für den Schutz der Ungeborenen einsetzen und eine Kultur des Lebens fördern möge.“

Der alljährliche „Marsch fürs Leben“ in Washington D.C. markiert den Jahrestag der am 22. Januar 1973 gefällten Grundsatzentscheidung des Obersten Gerichtshofs, mit dem Abtreibung in den U.S.A. legalisiert worden war. Seit jenem in den U.S.A. als „Roe vs. Wade“ bekannt gewordenen Urteilsspruch sind in diesem Jahr genau vier Jahrzehnte verstrichen.

Der jährliche Gang für das Leben an der Westküste fand hingegen am Samstag in San Francisco statt. Erzbischof Carlo Viganò, Apostolischer Nuntius für die Vereinigten Staaten von Amerika, nahm an diesem Ereignis teil.