Papstbotschaft an Katholiken in Gaza

Ich bin bei euch!

Rom, (ZENIT.org) Maike Sternberg-Schmitz | 362 klicks

In einem gestern verfassten Brief an den Pfarrer von Gaza, den argentinischen Missionar des „Instituts des fleischgewordenen Blutes“ Jorge Hernandez, sicherte Papst Franziskus den Katholiken im Gazastreifen seinen Beistand zu. Nach einem Bombenangriff, der die gesamte letzte Nacht andauerte, ist die kleine Gemeinde der „Heiligen Familie“ in einem humanitären Notstand. Hernandez hat in den Räumen der Schule viele geflüchtete Familien aufgenommen, deren Häuser sich in den bombardierten Gebieten befanden. Papst Franziskus lies ihnen eine kurze Nachricht zukommen und schrieb:

„Ich bin bei euch, den Ordensschwestern und der ganzen katholischen Gemeinde, und begleite euch mit meinem Gebet und meiner Nähe.“

Wie das Nachrichtenportal Vatican-Insider berichtet, wird Papst Franziskus von dem Priester Mario Cornioli, der im palästinensischen Bait Dschala arbeitet, über die Lage vor Ort informiert.

Unter den 1,6 Millionen Bewohnern Gazas leben rund 1.200 Christen, von denen die meisten Orthodoxe und 200 Katholiken sind. In der einzigen katholischen Pfarrei sind zwei Schulen, die für Gläubige aller Religionen offen sind, drei Ordensgemeinschaften sowie mehrere Sozialdienste untergebracht.