Päpstlicher Rat für die Laien im Netz

Neue offizielle Internetseite

| 1041 klicks

ROM, Donnerstag 5. Mai 2011 (ZENIT.org). – Seit vergangenem Samstag, dem 30. April, ist die neue offizielle Internetseite des Päpstlichen Rates für die Laien online gestellt. Das Angebot steht in vier Sprachen zur Verfügung (Englisch, Französisch, Spanisch, Italienisch). Es bietet Nachrichten und vertiefende Beiträge wie Fotos, Videobeiträge und ein Archiv zur Aktivität dieses Dikasteriums.

Absicht des Rates ist es, einen weiteren Zugang zu den verschiedenen Tätigkeitsbereichen zu bieten. Geboten werden umfangreiche Dokumentationen zu den Arbeiten der verschiedenen Abteilungen, die sich mit dem katholischen Vereinswesen, den kirchlichen Bewegungen und neuen Gemeinschaften beschäftigen. Weitere Aufgabenbereiche des Rates sind die Jugendpastoral mit besonderer Berücksichtigung der Weltjugendtage, Berufung und Sendung der Frau in Kirche und Welt sowie die Beziehung der Kirche zur Welt des Sports.

Aktuelle Informationen zu Seminaren, Kongressen und Vollversammlungen werden mit Fotos, Videos und Texten dokumentiert.

Das Datum für die Eröffnung der neuen Seite sei nicht zufällig. Die Eröffnung der neuen Internetpräsenz am Vorabend der Seligsprechung Johannes Pauls II. habe beabsichtigt, den Papst zu ehren, der dem Apostolat der Laien neue Impulse gegeben habe, der „Erfinder“ der Weltjugendtage sei und dem „weiblichen Genius“ gegenüber große Aufmerksamkeit gezeigt habe, so ließ der Rat verlautbaren.

Karol Kardinal Wojtyła war in den ersten Jahren des Bestehens des damaligen „Consilium pro laicis“ dessen Konsultor.