Päpstliches Athenäum "Regina Apostolorum" in Rom hat einen neuen Rektor

Pater Jesús Villagrasa LC übernimmt die Leitung ab dem kommenden 15. August

Rom, (ZENIT.org) | 396 klicks

Pater Jesús Villagrasa LC wird Rektor des Päpstlichen Athenäums „Regina Apostolorum“, eine der Universitäten, die dem Orden der Legionäre Christi und der Laienbewegung „Regnum Christi“ in Rom angehören.

Der neue Rektor, der wie sein Vorgänger Pater Pedro Barrajón LC Spanier ist, wurde 1963 in Saragossa geboren und 1994 zum Priester geweiht. Seit Januar 2012 ist er Mitglied des Generalrates der Kongregation der Legionäre Christi. Am 15. August wird er offiziell das neue Amt antreten.

Pater Villagrasa spricht neben seiner spanischen Muttersprache Italienisch, Französisch und Englisch. Er hat an der Päpstlichen Universität Gregoriana in Rom Philosophie studiert und anschließend an der „Regina Apostolorum“ promoviert. Dort hat er auch einen Abschluss in Theologie und Bioethik gemacht.

Pater Villagrasa, der zahlreiche Bücher und Beiträge über Philosophie, Kultur und Spiritualität verfasst und herausgegeben hat, ist seit 1999 Ordinarius für Metaphysik an der Philosophischen Fakultät der Universität der Legionäre Christi. Außerdem koordiniert er die Spezialisierung im Fachbereich „Metaphysik und Natürliche Theologie“; außerdem ist er Direktor des Prüfungsamtes.

Drei Stellvertreter werden dem neuen Rektor zur Seite gestellt: Pater Jose Oyarzún LC für den akademischen Bereich, Pater Luis Carlos Aguirre LC in der Verwaltung und schließlich Pater Tommaso Montanaro LC als Generalsekretär.