Polen: Millionen von Unterschriften zur Rettung des Fernsehsenders TV Trwam

Dem einzigen katholischen Sender des Landes wurde die Lizenz für die digitale Ausstrahlung verweigert

| 864 klicks

ROM, 7. Februar 2012 (ZENIT.org) - Bereits mehr als eine Million Unterschriften zur Rettung  des polnischen katholischen TV-Senders Trwam sind in den Büros der Fernsehanstalt in Torun eingegangen. Inzwischen mehren sich neue Stimmen des Protestes gegen die Entscheidung des nationalen Rundfunk- und Fernsehrates, der dem einzigen katholische Fernsehsender die Ausstrahlungsrechte für die digitale Übertragungsplattform verweigert hat.

Täglich kommen 900 bis 1200 Briefe mit Hunderten von Unterschriften an. Der Leiter des Senders, Pater Tadeusz Rydzyk, hat allen gedankt und darum gebeten, derartige Unterstützungsaktionen fortzusetzen. „Mehr als eine Million Unterschriften zur Verteidigung des Senders TV Trwam beweisen, dass unsere Gesellschaft langsam aufwacht und das Verantwortungsgefühl wächst", betonte der emeritierte Bischof von Lomza, Msgr. Stanisław Stefanek. Auch zahlreiche Organisationen haben Partei für TV Trwam ergriffen. So hat der Ständige Rat der polnischen Bischofskonferenz einen entsprechenden Apell vorbereitet. Die Bischöfe unterstreichen, der Ausschluss eines religiös geprägten Senders verstoße gegen das Prinzip des Pluralismus und der Gleichheit vor dem Gesetz.

[Übersetzung des italienischen Originals von Sabrina Toto]