Reliquie von Johannes Paul II. wird in Rimini ausgestellt

Ampulle mit dem Blut des Seligen beim Treffen der Bewegung der Erneuerung im Heiligen Geist (RnS) zu sehen sein

| 700 klicks

RIMINI, 2. Mai 2012 (ZENIT.org). - Der zweite Tage der nationalen Zusammenkunft der Bewegung zur Erneuerung im Heiligen Geist wurde mit der Ankunft der Relique von Johannes Paul II. eröffnet. Das Lied „Jesus Christ, You Are My Life“ (Jesus Christus, du bist mein Leben), die Hymne des Weltjugendtages 2000, erklang, als die Ampulle mit dem Blut des seligen Papstes aus Polen auf die Bühne getragen wurde.

Salvatore Martinez, Präsident der RnS in Italien, gab Folgendes bekannt: „Wir betrachten es als ein großes Privileg, dass ein so kostbarer Besitz der Kirche zu uns gelangt. Wir bitten den Heiligen Geist um seine Hilfe bei der 'Vergeistigung', dem Begreifen, der Größe und der Tiefe jener Liebe, die Johannes Paul II. in jeden Winkel der Erde verströmte.“

Auch das gemeinsame charismatische Gebet von heute stand im Zeichen von Papst Wojtyla. Der Heilige Geist war zu Pfingsten im Jahr 1998 am Petersplatz anlässlich der von Johannes Paul II. initiierten Begegnung mit den kirchlichen Bewegungen und neuen Gemeinschaften angerufen worden.

[Übersetzung des italienischen Originals von Sarah Fleissner]