Rio de Janeiro heißt junge Menschen aus aller Welt willkommen

Ein Interview mit dem brasilianischen Erzbischof Orani Tempesta

| 1139 klicks

Von Thacio Siqueira

ROM, 24. April 2012 (ZENIT.org). - Wenige Minuten vor dem Beginn der Pressekonferenz im Rahmen der Generalversammlung der Bischöfe Brasiliens, die am Freitag in Aparecida stattfand,  nahm sich Msgr. Orani Tempesta, Erzbischof von Rio de Janeiro, Zeit für ein kurzes telefonisches Interview mit ZENIT. Darin richtete er an junge Menschen aus aller Welt die Einladung, sich offenen und frohen Herzens auf den Weltjugendtag (WJT) vorzubereiten, der nächstes Jahr in Rio de Janeiro stattfinden wird.

ZENIT: Bereitet sich die Jugend Brasiliens aktiv auf den Weltjugendtag vor?

Msgr. Orani Tempesta: Ja, zweifellos. Sie arbeitet mit großer Freude an den Vorbereitungen darauf. Das sieht man am Erfolg des „Bote Fé“ (eine Mega-Veranstaltung Evangelisierung mit Darbietungen, Betrachtungen und Erfahrungsberichten) in ganz Brasilien, an den Mobilisierungen, der Wallfahrt mit dem Kreuz, der Vielzahl von Erfahrungsberichten, die uns erreichen … Ab Juli, dem Beginn des Anmeldezeitraums für den Welttag, werden wir zu einer umfassenderen Vorbereitung der Jugend übergehen und zu diesem Zweck eine Zusammenfassung aller Diözesen vornehmen. So können wir die ersten Früchte unserer bisherigen Arbeit ernten und den bevorstehenden Aufgaben unsere volle Aufmerksamkeit zuwenden. Außerdem stehen diese Tage in Rio de Janeiro ganz im Zeichen des Gebets für die Jugend, auf dass sie den Welttag intensiv erleben möge. Die Stadt organisiert Gebetsversammlungen mit der Jugend und lädt uns alle dazu ein, es ihr gleich zu tun und ebenfalls für den Weltjugendtag zu beten. 

ZENIT: Wie viel Raum werden junge Menschen betreffende Themen in den Diskussionen der Generalversammlung der Nationalen Konferenz der Bischöfe Brasiliens (CNBB) einnehmen?

Msgr. Orani Tempesta: Die Themen der Jugend, das „Bota Fé“ und der Weltjugendtag werden einen ganzen Vormittag lang im Mittelpunkt unserer Gespräche stehen. Der  WJT wird aber auch bei anderen Gelegenheiten, in anderen Dokumenten und Beiträgen thematisiert werden.

ZENIT: Welche Botschaft möchten Sie an jene jungen Menschen in aller Welt richten, die sich auf den WJT vorbereiten?

Msgr. Orani Tempesta: Liebe junge Menschen aus aller Welt, Rio de Janeiro empfängt euch mit offenen Armen, so wie Christus der Erlöser! Kommt alle im Geiste der Pilgerschaft und mit festlicher Freude zu dieser Christuserfahrung mit dem Papst beim WJT in Rio de Janeiro vom 23. bis 28. Juli 2013.

[Übersetzung des italienischen Originals von Sarah Fleissner]