Römisches Pilgerwerk nimmt an Nacht der Museen teil

Ereignis vom Samstag, den 19., zum Sonntag, den 20. Mai 2012

| 781 klicks

ROM, 15. Mai 2012 (ZENIT.org). – Das römische Pilgerwerk „Opera Romana Pellegrinaggi“, nimmt an der „Nacht der Museen“ teil, einer europäischen Initiative, die mehr als 3000 Museen und Institutionen einbindet. In Zusammenarbeit mit Zètema, den offiziellen Organisaroren der Nacht der Museen in der Stadt Rom, bietet sich Besuchern und Touristen in der Nacht zwischen Samstag, dem 19. Und Sonntag, dem 20. Mai 2012 die Möglichkeit, vier wichtige Orte kennenzulernen, die mit dem christlichen Glauben und der Ausbreitung des Christentums verbunden sind.

Von 18.30  bis 23.00 Uhr kann man den Karzer von St. Peter, den „Mamertin“ (Via del Clivio Argentario, 1),  die Basilika und das Kloster San Giovanni im Lateran, die Heilige Treppe mit der Kapelle Sancta Sanctorum, die bereits im Mittelalter Privatkapelle der Päpste war (Piazza San Giovanni in Laterano, 14) und das Museum der „Propaganda fide“, der Kongregation für die Evangelisierung der Völker (Via di Propaganda, 1/c) besichtigen. Für Verbindungen zwischen den einzelnen Stätten wird durch Minibusse gesorgt sein. [jb]