Scharfe Verurteilung der Angriffe in Lybien seitens des Vatikans

Stellungnahme des Direktors des Vatikanischen Presseamtes P. Federico Lombardi SJ

| 763 klicks

VATIKANSTADT, 13. September 2012 (ZENIT.org). -

[Wir veröffentlichen die Stellungnahme in eigener Übersetzung:]

Der schwerwiegende Angriff gegen die Auslandsvertretung der Vereinigten Staaten in Libyen, der den Tod des Botschafters und weiterer Funktionäre zur Folge hatte, muss von Seiten des Heiligen Stuhles auf das Schärfste verurteilt werden. Die Aktivitäten terroristischer Organisationen und menschenvernichtende Gewalt sind in der Tat durch nichts zu rechtfertigen. Neben unserer Betrübnis, unserer Trauer und unseres Gebetes für die Opfer bringen wir ebenso die Hoffnung zum Ausdruck, dass die internationale Gemeinschaft trotz dieser jüngsten Tragödie die günstigsten Möglichkeiten für eine Fortsetzung ihres Einsatz für den Frieden in Libyen und der gesamten Region des Mittlerne Ostens finden möge.

[Übersetzung des italienischen Originals von Sarah Fleissner]