Segen für ein ungeborenes Kind approbiert

Zeugnis für die Heiligkeit des menschlichen Lebens

| 1039 klicks

ROM, 10. Mai 2012 (ZENIT.org). – Nach seiner Approbation durch den Vatikan steht der „Ritus für den Segen eines Kindes im Mutterleib“ nun für den Gebrauch in den Diözesen der USA bereit.

Der Text des Segens auf Englisch und Spanisch wurde im Internet veröffentlicht und wird als Addendum für das englischen „Benediktionale“ folgen. Der Segen wird in die zukünftigen Ausgaben dieser liturgischen Bücher aufgenommen.

„Wir hoffen, dass der Segen nicht nur eine Unterstützung und Gottes Segen für die zukünftigen Eltern und ihr Kind im Mutterlieb bietet, sondern auch ein weiteres wirksames Zeugnis für die Würde des Menschen vom ersten Augenblick der Empfängnis an darstellt“, erklärte Erzbischof Gregory Aymond von New Orleans, Lousiana, Chairman der Bischofskonferenz für den Gotteskult.

Der Segen kann innerhalb oder außerhalb einer Messe gespendet werden. Er entstand auf die Bitte des damaligen Bischofes Joseph Kurtz von Knoxville, Tennessee (derzeitiger Erzbischof von Louisville, Kentucky). Das Komitee der US-Bischofskonferenz für Pro-Life-Angelegenheiten bereitete im März 2008 einen Text für das Komitee des Gottesdienstes vor. Nach der Genehmigung durch die US-Bischöfe im November 2008 wurde es für Veränderungen und die endgültige Approbation nach Rom gesandt.

[Übersetzung des englischen Originals von Jan Bentz]