Segne diesen Adventskranz

Das heutige Mittwochsgebet stammt von Anselm Grün

Rom, (ZENIT.org) Maike Sternberg-Schmitz | 305 klicks

Anselm Grün ist ein deutscher Benediktinerpater und wurde 1945 in Junkershausen als Wilhelm Grün geboren. Er gehört zu den meistgelesenen deutschen Autoren der Gegenwart und hat eine Vielzahl spiritueller Bücher publiziert, die in circa 30 Sprachen übersetzt wurden. Ebenso ist er als geistlicher Berater und als Kursleiter für Meditation, Kontemplation und geistliches Leben tätig. Für Anselm Grün ist die christliche Mystik ein Weg zu echter Menschwerdung und tiefer Gotteserfahrung.

***

Barmherziger und guter Gott, segne diesen Adventskranz, damit er uns in dieser Zeit des Wartens und Hoffens, begleiten möge. Stärke durch ihn unsern Glauben, dass unser Leben gelingen wird, dass du am Beginn dieses Kirchenjahres alles Gebrochene und Zerbrochene verbinden und heilen willst.

Lass die Kerzen dieses Adventskranzes nicht nur unser Haus, sondern auch unsere Herzen erhellen und wärmen, Lass dien tröstliches licht in unseren Herzen aufleuchten, damit alle Härte und alle Verzweiflung daraus weichen. Das Licht dieser Kerzen vertriebe aus diesem Haus allen Hass und Zwietracht. Es erfülle dieses Haus mit deiner Liebe und deiner Hoffnung.

Wir sehnen uns danach, dass diese Adventszeit auch unser Haus verwandle, damit wir darin Heimat finden und uns in dir geborgen wissen. Erinnere uns durch das Licht dieses Adventskranzes, dass du selbst in unserem Haus wohnst.

Daheimsein können wir nur dort, wo das Geheimnis wohnt. Wenn du bei uns und unter uns wohnst, können wir es bei uns aushalten, weil du selbst, das unendliche und unaussprechliche Geheimnis, unser Haus zum Heim formst, in dem wir gerne sind.

So segne diesen Adventskranz und alle in unserem Haus, denen die Kerzen auf diesem Kranz leuchten, der gütige und barmherzige Gott, der Vater, der Sohn und der Heilige Geist. Amen.