Seligpreisungen das Thema der drei nächsten Weltjugendtage

Verse des fünften Kapitels des Matthäusevangeliums als Etappen eines spirituellen Weges

Vatikanstadt, (ZENIT.org) | 324 klicks

Nach dem Beschluss von Papst Franziskus sollen die Seligpreisungen der Bergpredigt die Themen der drei nächsten Weltjugendtage bilden und somit zu Etappen eines spirituellen Weges werden, der nach drei Jahren in der Feier des internationalen Treffens mit dem Nachfolger Petri in Krakau (Polen) im Juli 2016 gipfeln soll.

So lautet eine Pressemitteilung des Vatikans, die zugleich bekanntgibt, dass das Thema des auf diözesaner Ebene geplanten WJT 2014 lauten wird: „Selig, die arm sind vor Gott, denn ihnen gehört das Himmelreich“ (Mt 5,3). Das Thema für den WJT 2015 soll hingegen lauten: „Selig, die ein reines Herz haben, denn sie werden Gott schauen“ (Mt 5,8). Der siebte Vers des fünften Kapitels des Matthäusevangeliums schließlich soll zum Leitmotiv des Weltjugendtags in Krakau werden: „Selig die Barmherzigen, denn sie werden Erbarmen finden“.

Schon auf dem WJT in Rio de Janeiro hatte Papst Franziskus die Jugend „von ganzem Herzen gebeten“, die Seligpreisungen zu lesen, um danach ihr Lebensprogramm zu gestalten: „Schau, lies die Seligpreisungen, die werden dir gut tun!“ (vgl. „Begegnung mit argentinischen Jugendlichen in der Kathedrale St. Sebastian“, 25. Juli 2013).