Seligsprechung von Msgr. Álvaro del Portillo im September 2014

Vorbereitungen für Feierlichkeiten in Madrid

Rom, (ZENIT.org) Britta Dörre | 356 klicks

Mit dem Dekret der Kongregation für Selig- und Heiligsprechungsprozesse vom 5. Juli 2013 gab der Heilige Stuhl am 22. Januar 2014 bekannt, dass Papst Franziskus Msgr. Álvaro del Portillo entsprechend der Bitte des Prälaten von Opus Dei, Msgr. Javier Echevarría, am Samstag, dem 27. September 2014, in Madrid seligsprechen wird.

Der Zeremonie wird der Präsident der Kongregation, Kardinal Angelo Amato, vorstehen. Gäste aus aller Welt werden erwartet. Am darauffolgenden Tag wird Msgr. Javier Echevarría eine Dankmesse feiern.

Msgr. Javier Echevarría äußerte große Freude über die anstehende Seligsprechung von Msgr. Álvaro del Portillo und dankte dem Heiligen Vater.

Msgr. del Portillo wurde am 11. März 1914 in Madrid geboren. 1935 lernte er den heiligen Josemaría Escrivá kennen und trat dem Opus Dei bei. Während des Studiums der Ingenieurwissenschaften arbeitete er als Volontär in den armen Vororten der Stadt. Am 25. Juni 1944 wurde Msgr. Del Portillo zum Priester geweiht. Bevor er 1946 nach Rom versetzt wurde, war er in Madrid tätig. Besonders verdient machte sich Msgr. del Portillo um humanitäre Hilfsprojekte in Afrika, darunter auch „Harambee Africa International“.

Weitere Informationen können der Seite www.alvarodelportillo.org entnommen werden.