Stellungnahme der US-Bischöfe zur Einführung des Papstes

Die Kirche in unserem Land hat ein Gefühl der erneuerten Einheit, Hoffnung und Liebe zu Jesus Christus und seiner Kirche gespürt

Rom, (ZENIT.org) | 790 klicks

Es folgt eine eigene Übersetzung der Stellungnahme von Kardinal Timothy Dolan, Vorsitzender der US-Bischofskonferenz, zum Anlass der offiziellen Einführung des Papstes am Dienstag:

***

Heiliger Vater,

zum freudigen Anlass der Einführungsmesse als Bischof von Rom möchte ich Ihnen im Namen aller Bischöfe der USA und der mehr als 70 Millionen gläubigen Katholiken in den 195 Diözesen und Eparchien unseres Landes unsere tiefe Zuneigung ausdrücken und die Unterstützung im Gebet sowie das aufrichtige Treueversprechen zusichern.

Seit Ihrer Wahl zum römischen Papst am 13. März hat die Kirche in unserem Land einen erneuertes Gefühl der Einheit, der Hoffnung und Liebe zu Jesus Christus und seiner Kirche gespürt. Ihre Botschaft der Barmherzigkeit und Vergebung drängt uns dazu, unser treues Werk der Neuevangelisierung in unserem Land und in der ganzen Welt weiterzubringen. Die Einführung in das petrinische Amt fand am Fest des hl. Joseph statt, des Patrons der Weltkirche, was uns mit einem tiefen Bewusstsein erfüllt, dass wir einmütig vor Gott und vor der Welt stehen, in Einheit mit Ihnen als unserem geliebten Hirten.

Die Wahl eines Bischofs aus Amerika auf den Stuhl Petri erfüllt uns mit besonderer Freude und lässt uns eine besonders tiefe und starke Verbundenheit mit Ihnen spüren. Wir beten für Sie, Heiliger Vater, um Kraft, Weisheit und viel Freude zum Beginn Ihres Dienstes an der Kirche als Vikar Christi und Nachfolger des hl. Petrus.