Steyler Ordensgründerin Mutter Josepha wird seliggesprochen

Seligsprechung am 29. Juni im niederländischen Steyl

| 838 klicks

STEYL, 26. Februar 2008 (ZENIT.org).- Die Steyler Ordensgründerin Mutter Josepha, die mit bürgerlichem Namen Hendrina Stenmanns hieß, wird selig gesprochen.

Die Seligsprechung der aus dem niederrheinischen Issum stammenden Ordensschwester wird am 29. Juni im niederländischen Steyl stattfinden. Die entsprechenden Feiern, über die ein besonderes Internetportal informiert, sind in Issum für den 30. Juni geplant.

Auch rund 500 Missionsschwestern aus vielen Ländern der Erde haben sich zur Feier auf dem Vogt-von-Belle-Platz angesagt. Ein Meditationsweg von Kevelar nach Steyl ist in Vorbereitung.

Hendrina Stenmanns wurde am 28. Mai 1852 in Issum/Niederrhein geboren. „Sie war das älteste von sieben Kindern und eine unersetzliche Stütze für ihre Familie. Auch den Menschen ihres Heimatdorfes stand Hendrina immer hilfsbereit zur Seite“, heißt es über ihr Leben. „Sie war bekannt als die lebendige Sozialstation, sorgte für Kranke und Alte.“

Die 1903 verstorbene Ordensschwester gründete gemeinsam mit Arnold Janssen und Helena Stollenwerk den Orden Missionskongregation der Dienerinnen des Heiligen Geistes, besser bekannt auch als Steyler Missionsschwestern. Vom Stammhaus in Steyl gingen die Ordensschwestern hinaus in alle Welt.


Offizielles Gebet zur Seligsprechung


Guter Gott, wir danken dir
für die selige Mutter Josefa, Hendrina Stenmanns.
Ihr Leben war ein Zeugnis der Einfachheit und Güte.

Wir erinnern uns an ihre Worte:
„ Es ist unsere Aufgabe,
die Herzen aller der Liebe zu öffnen.“
Darin war sie uns ein leuchtendes Beispiel.

Wir bitten dich,
lass die Offenheit für deine Liebe
täglich in uns wachsen,
damit wir das Vermächtnis von Mutter Josefa
in unserem eigenen Leben verwirklichen können
und immer mehr Menschen
deine Güte und Liebe erfahrbar machen.
Auf die Fürsprache der seligen Mutter Josefa
bitten wir dich heute für...

Ehre sei dir, Vater, Sohn und Heiliger Geist,
Amen.