Taiwan: Gebet um geistliche Berufungen

Nicht ihr habt mich erwählt, sondern ich habe euch erwählt

| 876 klicks

ROM, 24. April 2012 (ZENIT.org). -  Auch die katholischen Gemeinden in Taiwan bereiten sich auf dem 49. Weltgebetstag um geistliche Berufungen vor, den die katholische Weltkirche am Sonntag, den 29. April, begeht. Wie aus Informationen gegenüber dem Fidesdienst hervorgeht, legen die verschiedenen Gemeinden dabei die Botschaft des Papstes zum diesjährigen Weltgebetstag zum Thema „Die Berufungen: Geschenk der Liebe Gottes“ zugrunde.

Die Erzdiözese Taipeh lädt alle Schüler der Mittelstufe und der weiterführenden Schulen und Universitätsstudenten zur Teilnahme am gemeinsamen Gebet um geistliche Berufungen ein, das am Samstag, den 28. April in der Kathedrale der Erzdiözese stattfindet. Das Thema der Gebetsveranstaltung lautet: „Nicht ihr habt mich erwählt, sondern ich habe euch erwählt“ (Joh 15,16).

Auch die Diözese Hua Lian veranstaltet am Samstag, den 28. April ein Treffen zum Weltgebetstag um geistliche Berufungen. Alle Priester und Laien sind zur Teilnahme an der Initiative eingeladen, „die die Gemeinschaft in der Diözese fördern soll, damit alle zu Boten der Evangelisierung werden“.

Zudem soll das gemeinsame Gebet den Austausch zwischen den Gläubigen fördern und ein tieferes Bewusstsein vom Glauben, von der Liebe Gottes und von der Kirche entstehen lassen.