Unser Papst ist wundervoll

Bischof Msgr. Lazzaro You Heung-sik über die Zunahme von Bekehrungen in Korea

Rom, (ZENIT.org) Britta Dörre | 1087 klicks

In einem Gespräch mit AsiaNews teilte der Bischof von Daejon, Msgr. Lazzaro You Heung-sik, mit, dass seit der Wahl von Papst Franziskus die Bekehrungen zum Christentum deutlich zugenommen hätten. „Unser Papst ist wundervoll. Seine Einfachheit und sein Charsima haben hier in Korea den Durchbruch verursacht, … wir sind von vielen Nichtchristen kontaktiert worden, die sich bekehren möchten“, so der Bischof von Daejon. Er führte weiter aus, dass der Rücktritt Benedikts XVI. und die darauf folgende Neuwahl von Papst Franziskus von den Menschen richtig aufgefasst und verstanden worden seien. Viele Priester, mit denen er gesprochen habe, bestätigten, dass die Anfrage für den Katechseunterricht und der Wunsch von Nichtchristen, sich zum christlichen Glauben zu bekehren, deutlich zugenommen hätten. „Das Volk hat einmal mehr die Schönheit der katholischen Kirche gesehen“, so Bischof Msgr. Lazzaro You Heung-sik.

Doch auch bei den Christen sei der Wunsch feststellbar, möglichst viele Informationen über die Vorgänge in Rom und den neuen Papst zu erhalten. Wie bereits das Pontifikat Benedikts XVI., so stehe auch die Nachfolge von Papst Franziskus im Zeichen der Demut und des Erbarmens, und „nun liegt es an uns, eine neue Kirche zu schaffen und eine neue Menschlichkeit“, wie Bischof Msgr. Lazzaro You Heung-sik erklärte.