Unwetter in Bad Münstereifel - Noviziat der Legionäre Christi beschädigt

Die Kongregation bedankt sich bei allen Helfern

| 884 klicks

BAD MÜNSTEREIFEL, 29. Mai 2012 (ZENIT.org). - In der Nacht vom 24. auf den 25. Mai hat ein schweres Unwetter über Bad Münstereifel auch das Noviziat der Legionäre Christi beschädigt. Dabei sind u.a. mehrere Bäume umgefallen, davon mindestens zwei auf die Sakristei. Dort ist nun der Dachbereich an einer Stelle offen. In der Nacht stand der Kellerbereich in einem Trakt komplett unter Wasser, auch Teile der Bibliothek. Vier Feuerwehrfahrzeuge waren in der Nacht im Einsatz. Es entstanden auch Wasserschäden an Akten, Büchern, im Bereich der Beichtstühle und an einigen Stellen in der Kapelle. Das Noviziat suchte im Anschluss daran Freiwillige, die beim Aufräumen der Unwetterschäden halfen.

Die Priesterkongregation bedankt sich bei allen 25 Freiwilligen aus Bad Münstereifel und Umland, die nach dem großen Unwetter letzte Woche dabei halfen, im und um das Noviziat herum aufzuräumen. Viele der Freiwilligen waren an verschiedenen Stellen in der Stadt im Einsatz, die Schäden des Unwetters zu beheben. Ein besonderer Dank gilt den Einsatzkräften der örtlichen Feuerwehr, die mit vier Fahrzeugen und Personal stundenlang im Einsatz waren. Als ein kleines Dankeschön luden die Legionäre Christi die fleißigen Helfer am Dienstagabend (29. Mai) zu einem gemeinsamen Grillabend ein.