Vatikan-Fragebogen jetzt online

BDKJ gibt jungen Menschen die Möglichkeit, sich an der Vatikan-Umfrage zu Partnerschaft, Familie und Ehe zu beteiligen

Düsseldorf, (BDKJ) | 2096 klicks

Unter umfrage.bdkj.de können sich junge Menschen ab sofort an der Umfrage des Vatikans zu Partnerschaft, Ehe und Familie beteiligen. Der Bund der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ) hat den Fragebogen für Jugendliche aufbereitet und online gestellt. „Wir nehmen die Einladung des Papstes zum Dialog an. Junge Menschen wollen Kirche gestalten. Wir geben ihnen die Möglichkeit dazu“, so BDKJ-Bundesvorsitzender Dirk Tänzler. Der Dachverband der katholischen Jugendverbände hat Fragen herausgesucht, die junge Menschen direkt betreffen und diese in eine verständliche Sprache übersetzt. Papst Franziskus hatte zur Vorbereitung auf die Familiensynode im kommenden Jahr allen Bistümern auf der Welt einen Fragebogen zukommen lassen.

Die Übersetzung der Umfrage richtet sich vornehmlich an junge Menschen vom Firmalter bis zu 27 Jahren. „Die Kirche sollte nicht nur über junge Menschen reden, sondern mit ihnen“, meint Tänzler. „Daher begrüßen wir ausdrücklich, dass die Umfrage auch über den Kreis der Bischöfe hinaus veröffentlicht worden ist.“ Mit der Umfrage für Jugendliche und junge Erwachsene will der BDKJ dazu beitragen, dass die Bischöfe bei ihren Beratungen die Lebensrealitäten junger Menschen im Blick haben.

Beteiligen können sich alle Interessierten. Ob die Antworten von jungen oder älteren Menschen gegeben wurden, wird bei der Auswertung berücksichtigt. Die Umfrage läuft bis zum 6. Dezember. Danach wird sie vom BDKJ ausgewertet und dem Ständigen Rat der Bischofskonferenz übergeben. Sie will die Gesamtergebnisse auswerten und gesammelt nach Rom weiter leiten.

Der BDKJ ist Dachverband von 16 katholischen Jugendverbänden und -organisationen mit rund 660.000 Mitgliedern. Er vertritt die Interessen von Kindern, Jugendlichen sowie jungen Erwachsenen in Politik, Kirche und Gesellschaft. Weitere Infos gibt es unter www.bdkj.de.

Pressekontakt: Michael Kreuzfelder, 0211 / 46 93 – 155presse@bdkj.de