Vatikan will Schließung von Steueroasen

Gerechte weltweite Steuersysteme

Rom, (ZENIT.org) Maike Sternberg-Schmitz | 149 klicks

Die Teilnehmer einer internationalen Tagung der Päpstlichen Akademie der Wissenschaften im Vatikan haben eine rasche Schließung von Steueroasen, gerechte weltweite Steuersysteme und die Bekämpfung der internationalen Kriminalität, Korruption und Geldwäscherei gefordert. Man dürfe nicht akzeptieren, dass für Wirtschaftserfolge und Wirtschaftswachstum Nachteile in der sozialen Gerechtigkeit in Kauf genommen werden, die Wirtschaft müsse im Dienst der Gesellschaft stehen.

Die Teilnehmer waren sich darin einig, dass die menschenverachtende Politik vieler Länder und vieler internationaler Konzerne und die extreme Finanzspekulation als moralisch verwerflich gebrandmarkt werden. Unmoralisches und nicht ethisches Verhalten müssten stärker angeprangert und positive Verhaltensweisen verlangt werden.