Vatikanbibliothek: 256 Manuskripte digitalisiert

Ein historischer Schatz, jetzt online

Rom, (ZENIT.org) | 933 klicks

Die Vatikanische Apostolische Bibliothek (lateinisch „Bibliotheca Apostolica Vaticana“, kurz BAV) hat bekanntgegeben, dass 256 alte Manuskripte nun online verfügbar sind.

Diese ersten 256 digitalisierten Dokumente sind Teil eines großangelegten Projekts mit dem Ziel, einen Großteil der Archive der renommierten Bibliothek einem breiteren Publikum zur Verfügung zu stellen. Studenten, Dozenten, Historiker und Wissenschaftler werden in Zukunft per Mausklick Zugang zu Tausenden von Texten von unschätzbarem Wert bekommen.

Der Präfekt der Vatikanischen Bibliothek, Msgr. Cesare Pasini, erklärte in einem Interview für Radio Vatikan, die Arbeit an dieser ersten Auswahl habe zwei Jahre in Anspruch genommen.

Die meisten der digitalisierten Bände sind in Zusammenarbeit mit der Universität Heidelberg bearbeitet worden. Eine ähnliche Zusammenarbeit ist mit der Bodleian Library in Oxford geplant.

Die Vatikanische Apostolische Bibliothek, die 1451 durch Papst Nikolaus V. gegründet wurde, wurde in diesem Projekt finanziell auch von privaten Sponsoren unterstützt.

Die mit hoher Auflösung digitalisierten Dokumente sind durch das Copyright der Bibliothek geschützt. Zugänglich sind sie über die Website der Vatikanbibliothek (www.vaticanlibrary.va).