Vatikanische Delegation bereitet den WJT 2013 in Brasilien vor

Kardinal Rylko vom Rat für die Laien betont das Werk des Heiligen Geistes

| 1158 klicks

Von Maria Emilia Marega

ROM, 1. März 2012 (ZENIT.org). ‑ Kardinal Stanislaw Rylko, Vorsitzender des Päpstlichen Rates für die Laien, hat dem brasilianischen Volk versichert, dass Benedikt XVI. bereits mit großer Aufmerksamkeit die Vorbereitungen für den Weltjugendtag 2013 verfolge.

Bei einem Treffen des lokalen Organisationskomitees mit einer Delegation des Päpstlichen Rates für die Laien in Rio de Janeiro betonte Kardinal Rylko: „Der Weltjugendtag ist ein Glaubenserlebnis, bei dem der Heilige Geist im Mittelpunkt steht. Er ist unsere Stärke!“

Neben den Begenungen mit dem Gouverneur der Region und dem Bürgermeister der Stadt fanden auch Treffen mit Vertretern kirchlicher Bewegungen und Gemeinschaften statt.

Die vatikanische Delegation begutachtet darüber hinaus auch die Veranstaltungsorte für die Zeremonien, denen der Papst während des Treffens vom 23. bis 28. Juli vorstehen wird.

Ebenso fand unter dem Vorsitz von Kardinal Rylko im erzdiözesanen Heiligtum „Christus der Erlöser“ auf dem Berg Corcovado eine Eucharistiefeier zum 447-Jahresgedenken der Stadtgründung Rio de Janeiros statt. Es folgte eine nächtliche Mahnwache für junge Gläubige in der St.-Anna-Kirche.

Am kommenden Samstag läuft die Einreichungsfrist für den Textvorschlag zur offiziellen Weltjugendtagshymne ab, der am 1. April veröffentlicht werden soll. Am Sonntag wird die Erzdiözese eine Spendenaktion zu Gunsten der jugendlichen Pilger starten, damit diese empfangen und beherbergt werden können.

[Übersetzung des italienischen Originals von Sabrina Toto]