Vatikanische Museen: Nächtliche Öffnungszeiten im September und Oktober

Besichtigungen jeweils am Freitag bis 23.00 Uhr möglich

| 2478 klicks

ROM, 20. August 2009 (ZENIT.org).- In den beiden Monaten September und Oktober werden die Vatikanischen Museen jeden Freitag von 19.00 bis 23.00 Uhr geöffnet haben. Die letzten Besucher werden an diesen Abend um 21.30 Uhr eingelassen werden, heißt es in einer entsprechenden Ankündigung.

Neben den Obergalerien können der Oktogon-Hof (Cortile Ottagono), die Raffael-Räume, die Sixtinische Kapelle und die Galerien der Apostolischen Bibliothek besichtigt werden. Mehr als vier Millionen Menschen bewundern Jahr für Jahr die Kunstschätze, die dort aufbewahrt werden.

Zutritt an den Freitagabenden erhält allerdings nur, wer auf der offiziellen Webseite der Vatikanischen Museen eine Online-Buchung vornimmt: http://biglietteriamusei.vatican.va/musei/tickets/do?action=booking.

Ein nächtlicher Spaziergang durchs Museum biete die Möglichkeit, „sich von einer außergewöhnlichen Atmosphäre und einer ganz besonderen Beleuchtung bezaubern zu lassen“, erklärte der Direktor der Vatikanischen Museen, Antonio Paolucci, als seine Häuser am 24. Juli zum ersten Mal bis in die Nacht hinein geöffnet blieben.

„Es ist auch ein Weg, um die Menschen dahin zu bringen, einen Abend auf das Fernsehen zu verzichten“, fügte der Kunsthistoriker hinzu, der von 1995 bis 1996 italienischer Minister für die Kulturgüter gewesen war. Zum Museumsdirektor ernannte ihn Papst Benedikt XVI. im Dezember 2007.