Vatikanische Museen solidarisieren sich mit Erdbebenopfern

Die Einnahmen vom 10. Mai kommen den Obdachlosen in den Abruzzen zugute

| 1068 klicks

ROM, 30. April 2009 (ZENIT.org).- Am Sonntag, dem 10. Mai, werden die Vatikanischen Museen ausnahmsweise geöffnet sein - aus Solidarität mit den Erdbebenopfern in den Abruzzen.

Das Governatorat der Vatikanstadt hat einen entsprechenden Antrag seitens der Museumswerter angenommen und wird die Einnahmen des Tages jenen Menschen zukommen lassen, die am 6. April durch das verheerende Erdbeben Hab und Gut verloren haben.

An der Initiative nimmt das gesamte Personal der Vatikanischen Museen teil, das beschlossen hat, den Lohn eines Arbeitstages den Hilfsbedürftigen zu widmen. Die Vatikanischen Museen können am 10. Mai von 9.00 bis 14.00 Uhr besucht werden.