Verantwortung auch für die Tiere Roms

Papst Franziskus trifft Präsidenten der Zoostiftung

Rom, (ZENIT.org) Maike Sternberg-Schmitz | 273 klicks

In den vergangenen Tagen empfing Papst Franziskus in einer Privataudienz den Präsidenten der Zoostiftung Roms, Federico Coccia. Während des Gespräches sagte Papst Franziskus, es sei wichtig, die Tiere durch Liebe, Respekt ihnen gegenüber und Erziehung der Kinder zu schützen. Am Ende der Audienz versprach er, den Zoo besuchen zu kommen und die lebenden Tiere sowie das Areal zu segnen.

Federico Coccia sagte dem Heiligen Vater: Indem er den Namen „Francesco“ gewählt habe, habe er nicht nur gegenüber den Römern Verantwortung , deren Bischof er geworden sei, , sondern auch gegenüber den Tieren, die in der Stadt lebten. Aus diesem Grund habe er ihn gebeten, sie zu besuchen.