Vielseitiger Einsatz der Malteser bei Katholikentag in Regensburg

Von Kinderbetreuung bis Podiumsdiskussionen

Rom, (ZENIT.org) Britta Dörre | 192 klicks

Die Malteser werden auf dem Katholikentag in Regensburg, der vom 28. Mai bis zum 1. Juni stattfinden wird, vielfach Hilfsdienste leisten. Die mehrheitlich ehrenamtlichen Helfer, 610 Einsatzkräfte und 90 Jugendliche aus der Malteser Jugend, stammen aus allen fünf Malteser Regionen in Deutschland und werden fünf ortsfeste Unfallhilfsstellen und zwei mobile Sanitätsstationen betreuen. Darüber hinaus werden sie u.a. mit einem Fahrdienst Menschen mit Behinderungen begleiten, sich um die Unterkünfte der Besucher kümmern, Kinder betreuen und mit den Besuchern an Ständen und Workshops über viele Fragestellungen diskutieren, so im Podium „Gutes Sterben – ein Widerspruch? Oder: Wie natürlich ist der Tod?“ mit Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe und dem Malteser Geschäftsführer Dr. Franz Graf von Harnoncourt oder im Workshop „Leben mit Demenz – dem Alltag Sinn geben. Perspektiven für Angehörige“.

Das komplette Einsatzprogramm der Malteser kann unter diesem Link abgerufen werden.