Von „Al Dschasira“ bis zum chinesischen Fernsehen: Rekordzahl von Journalisten bei Papstbesuch

4000 Akkreditierungen

| 1254 klicks

BERLIN, 15. September 2011 (ZENIT.org). - Für den Papstbesuch in Deutschland haben sich rund 4000 Journalisten akkreditiert, wie das Hamburger Abendblatt berichtet. Allein für die Besuchsstationen Erfurt und Etzelsbach seien 1491 Anmeldungen eingegangen. Aus der Hauptstadt wollen demnach 1772 Journalisten berichten, aus Freiburg immerhin 1352 Mitarbeiter von Presse, Funk und Fernsehen. Die Medienvertreter konnten sich für mehrere Stationen anmelden.

Laut Pressesprecher der DBK, Matthias Kopp, werden 800 Kameraleute und Techniker im Einsatz sein.

Die „Bild“-Titelseite „Wir sind Papst!“ wird ab Montag großformatig vor den Fassaden des Axel-Springer-Hauses in Berlin hängen. Wie der Axel Springer Verlag mitteilte, soll die Titelseite vom 20. April 2005 in einer Größe von 45 mal 64 Metern bis zum 27. September an beiden Seiten des Neubauflügels zu sehen sein. Nach den Worten von „Bild“-Chefredakteur Kai Diekmann war die damalige Titelseite zur Papstwahl „Ausdruck der kollektiven Freude, aber auch der hohen Erwartungen an das Pontifikat des ersten deutschen Papstes seit 500 Jahren“.

Mit Blick auf die Aufhängung sprach der Verlag von einer logistischen Herausforderung: Die zwei Planen wiegen je 1235 Kilogramm und sollen jeweils als eine Stoffbahn entrollt werden.