Vorbereitungen für den Sommerurlaub des Papstes in Brixen

Kontaktadressen für Anfragen und die Teilnahme am Angelus-Gebet

| 746 klicks

ROM, 25. April 2008 (ZENIT.org).- Bereits jetzt laufen die organisatorischen Vorbereitungen für den diesjährigen Sommerurlaub Papst Benedikts XVI. in Südtirol (28. Juli bis 11. August) auf Hochtouren.



Die Diözese Bozen-Brixen hat beschlossen, dass insgesamt 6.500 Menschen an den beiden sonntäglichen Angelus-Gebeten (3. und 10. August 2008) auf dem Domplatz der Stadt teilnehmen dürfen. Interessenten werden gebeten, ab dem 3. Juni via E-Mail um kostenlose Zählkarten anzusuchen (angelus@ecclesiabz.com). Diejenigen, die keinen Platz mehr bekommen, werden vom nahe gelegenen Platz vor dem Bischofshaus aus dem Gebet folgen können.

Alle, die sich gemeldet haben, werden Anfang Juli kontaktiert werden und Informationen zu den beantragten Karten erhalten. Die Ausgabe wird in der Zeit vom 19. bis zum 21. Juli jeweils von 9.00 bis 12.00 Uhr sowie von 14.00 bis 17.00 Uhr im Vinzentinum (Brennerstraße 37, Brixen) erfolgen.

Der Bischofssekretär Thomas Stürz wurde beauftragt, sich um die Nachfragen nach einer Begegnung mit dem Heiligen Vater zu kümmern. Bei der Erwägung all diese Anfragen nach Begegnungen oder Einladungen zu verschiedenen Veranstaltungen werde er zuallererst dafür Sorge tragen, dass der Papst einen angenehmen und erholsamen Urlaub verbringe. Jeder eingehende Wunsch werde zur Begutachtung an das Sekretariat des Heiligen Vaters weitergeleitet. Bis heute, so Stürz, seien bereits rund 100 Nachfragen eingegangen – von Privatpersonen, Vereinen und Kirchen. Zudem gebe es Einladungen zu Konzerten, und eine Person habe den Papst sogar zu sich nach Hause gebeten, um ihm einen „Kaiserschmarr’n“ zu servieren, eine der Leibspeisen Benedikts XVI.

Anfragen können per Post (Domplatz 2, I-39100 Bozen; Tel: +39 0471 306 200; Fax: +39 0471 980 959) oder per E-Mail (stuerz.thomas@ecclesiabz.com) vorgebracht werden.

Die Diözese richtete auf ihrer Webseite eine Sonderseite zum Aufenthalt des Papstes ein. Neben den organisatorischen Hinweisen finden sich dort auch eine Kurzbiographie Benedikts XVI. mit besonderer Berücksichtigung seiner Tiroler Wurzeln, Informationen über die Örtlichkeiten des Aufenthalts des Heiligen Vaters sowie eine Fotogallerie mit den Bildern, die der Priester Karl Gruber während der Urlaubsaufenthalte von Kardinal Joseph Ratzinger in Brixen schoss.