Vorbereitungstreffen zum internationalen Weltjugendtag 2008 in Rom

| 694 klicks

ROM, 6. April 2006 (Zenit.org).- Morgen, Freitag, beginnt in Ciampino bei Rom eine Konferenz des Päpstlichen Rates für die Laien zur Vorbereitung des internationalen Weltjugendtages 2008 in der australischen Stadt Sydney.



An der Tagung werden 250 Delegierte aus 85 Ländern der Welt sowie Vertreter von 45 Gemeinschaften und katholischen Jugendverbänden teilnehmen.

Während Joachim Kardinal Meisner, Erzbischof von Köln, die Gelegenheit ergreifen wird, um über die "Früchte" des Weltjugendtages 2005 zu berichten, wird sein Amtsbruder Jugendbischof Franz-Josef Bode die Auswirkungen dieses Treffens auf die Seelsorge in Deutschland erörtern. Kardinal George Pell, Erzbischof von Sydney, wird anschließend über den Stand der Vorbereitungen zum Weltjugendtag 2008 informieren.

Erzbischof Stanislaw Rylko, Präsident des Päpstlichen Rates, und Bischof Josef Clemens werden über Ziele und Perspektiven des Großereignisses referieren.

Am Sonntag werden die Konferenzteilnehmer der Palmsonntagsliturgie des Papstes auf dem Petersplatz beiwohnen. Im Anschluss an die Eucharistiefeier werden 550 jugendliche Pilger aus dem Erzbistum Köln das Weltjugendtagskreuz an die australische Jugend übergeben.