Weihbischof für die Erzdiözese Niamey ernannt

Papst Benedikt erhebt bisherigen Generalvikar Djalwana Laurent Lompo zum Weihbischof

Rom, (ZENIT.org) | 860 klicks

Papst Benedikt XVI. hat am 26. Januar 2013 den bisherigen Generalvikar derselben Erzdiözese, Djalwana Laurent Lompo, zum Weihbischof der Erzdiözese Niamey (Niger) ernannt und ihm den Titluarsitz Buffada verliehen.

Djalwana Laurent Lompo wurde am 1. Januar 1967 in Koulbou in der Pfarrei Saint François d’Assise in Makalondi (Erzdiözese Niamey) geboren. Er studierte Philosophie und Theologie in Burkina Faso am Großen Seminar „St Jean-Baptiste“ in Ouagadougou und am Großen Seminar „St Pierre Claver in Bobo-Dioulasso“. Er erwarb ein Diplom im Fach Bildungswissenschaft am „Institut de Formation des Educateurs du Clergé“ in Paris. Am 21. September 1997 wurde er zum Priester geweiht und in die Erzdiözese Niamey inkardiniert. Danach hatte er folgende Ämter inne: 1997-2000: Vikar in der Pfarrei St Gabriel in Niamey und Leiter des Foyer Samuel für Berufungen; 2001-2002: Kurs für geistliche Begleitung am „Institut de Formation des Educateurs du Clergé“ in Paris; 2002-2003: Leiter des Foyer Samuel für Berufungen; seit 2003: Generalvikar.