Weltjugendtag 2008 in Sydney (Australien): 8.000 freiwillige Helfer gesucht

| 618 klicks

SYDNEY, 20. August 2007 (ZENIT.org).- Das Weltjugendtagsbüro in Sydney (Australien) plant für den internationalen Weltjugendtag im kommenden Jahr den Einsatz von rund 8.000 Kurzzeit-Freiwilligen.



Das Mindestalter der freiwilligen Helfer beträgt 18 Jahre. Die Aufgaben der Kurzzeit-Freiwilligen (Arbeitstage: 14. bis 20. Juli 2008) konzentrieren sich auf folgende Bereiche: Pilgerbetreuung, Ordnungsdienst, Medienbetreuung und Übersetzungsdienst, Essensverteilung, VIP-Begleitung und logistische Angelegenheiten. Bewerbungen sind unter www.wyd2008.org möglich.

Die Flugkosten nach Sydney und die Pilgergebühr müssen von den Freiwilligen selbst bestritten werden. Das Weltjugendtagsbüro kommt für Unterkunft, Verpflegung und den Transport zu den Einsatzorten auf und sorgt darüber hinaus für die nötige Einarbeitung. Die Freiwilligen werden zudem eigens entworfene Bekleidung erhalten.

Langzeit-Freiwillige (Arbeitsdauer drei bis zwölf Monate) gibt es verhältnismäßig wenige. Aus Deutschland hat nur eine einzige Freiwillige die Möglichkeit erhalten, für ein ganzes Jahr im Weltjugendtagsbüro mitzuarbeiten. Grundsätzlich besteht aber durchaus nach wie vor die Möglichkeit, sich für einen Einsatz zu bewerben, der länger dauert als drei Monate. Die Flugkosten müssen auch in diesem Fall selbst finanziert werden.

Voraussetzung für den Einsatz als Langzeit-Freiwilliger sind: gute Englisch-Kenntnisse und nach Möglichkeit eine weitere Fremdsprache (Französisch, Spanisch oder Italienisch); Erfahrungen als Teilnehmer oder Freiwilliger bei einem Weltjugendtag; nach Möglichkeit Erfahrungen aus der kirchlichen Jugendarbeit (Verband, Ministranten, Gemeinde, Geistliche Gemeinschaften); Belastbarkeit und Flexibilität; Empfehlungen durch Geistliche.

Interessierte Jugendliche und junge Erwachsene schreiben bitte an: longtermvolunteer@wyd2008.org.