Welttreffen der Familien in Philadelphia 2015: Geschenk an die Ortskirche und die gesamte Nation

Erzbischof Chaput bekundet seine Freude über seine Rolle als Gastgeber

| 738 klicks

Von Juno Arocho

MAILAND, 5. Juni 2012 (ZENIT.org).- Zum Abschluss des VII. Welttreffens der Familien hatte Papst Benedikt XVI. vor dem Angelus-Gebet den Schauplatz der nächsten Veranstaltung im Jahr 2015 Philadelphia mit folgenden Worten bekanntgegeben: „Mit großer Freude verkünde ich, dass das nächste Welttreffen der Familien im Jahr 2015 in Philadelphia in den Vereinigten Staaten stattfinden wird. Von Herzen grüße ich den Erzbischof Charles Chaput und die Katholiken dieser bemerkenswerten Stadt und blicke dem Zusammentreffen mit ihnen und zahlreichen Familien aus aller Welt mit Vorfreude entgegen“.

Die Ankündigung erfolgte im Beisein des Erzbischofs von Philadelphia, Charles J. Chaput, OFMCap. Im Rahmen der Veranstaltung in Mailand wurde Erzbischof Chaput das Bild der Heiligen Familie überreicht. Er nahm das Symbol des Welttreffens mit folgenden Worten entgegen: „Die Wahl des Heiligen Vaters auf Philadelphia erfüllt mich mit tiefer Dankbarkeit und mit freudiger Erwartung im Hinblick auf unsere Rolle als Gastgeberstadt für das Welttreffen der Familien im Jahr 2015. Es ist sehr passend, dass als Austragungsort dieses Treffen zur Feier des Fundaments unserer Gesellschaft Amerikas Wiege der Freiheit gewählt wurde. Die Entscheidung des Heiligen Vaters ist ein Geschenk an die Ortskirche in Philadelphia und an die gesamte Nation“.

Der Erzbischof führte aus: „Der Ursprung der Familie ist die tiefe und liebende Vereinigung zwischen einem Mann und einer Frau zum gegenseitigen Beistand und zur Erziehung von Kindern. Die Begegnung in Philadelphia stellt eine einzigartige Gelegenheit dar, die Familie als der kleinste Baustein der kirchlichen Evangelisierung in den Mittelpunkt unserer Aufmerksamkeit zu stellen. Jeder Einsatz für eine Förderung der Ehe und der Familie dient nicht nur der Kirche, sondern unser aller Wohl“.

In einer am 3. Juni 2012 veröffentlichten Stellungnahme brachte der Erzbischof von Philadelphia seine Vorfreude über die Beherbergung der internationalen Veranstaltung in seiner Erzdiözese zum Ausdruck, die eine „Fortsetzung der guten Entwicklungen beim Treffen in Mailand“ darstellen werde.

[Übersetzung des englischen Originals von Sarah Fleissner]