Würdigung für Einsatz der Schweiz für Menschenrechte

Papst Franziskus erkennt Bemühungen an

Rom, (ZENIT.org) Maike Sternberg-Schmitz | 221 klicks

Am Donnerstag empfing Papst Franziskus unter den sieben neuen Botschaftern auch den Schweizer Diplomaten Pierre-Yves Fux, der dem Pontifex sein Beglaubigungsschreiben überreichte. Im Anschluss hatte Fux als einziger Europäer und der italienischen Sprache mächtiger Botschafter ein Treffen mit dem Papst, dessen Inhalt die Schweizer Außenpolitik war. In diesem Zusammenhang würdigte Papst Franziskus den Einsatz der Schweiz für die Erhaltung und Förderung der Menschenrechte weltweit. Fux habe den Papst in die Schweiz eingeladen.